„Am Tag, da der Mensch seinen Bruder fluchtartig verlässt, sowie seine Mutter und seinen Vater…“ (Sura Abasa, Verse 34, 35)

Am Jüngsten Tag wird dein Kind weder dich kennen, noch du dein Kind. Unvorstellbar?! Denn seit der Geburt unserer Kinder haben wir jede Minute damit verbracht, ihnen den besten Start ins Leben zu geben. Waren all unsere Bemühungen um unsere Kinder umsonst? Hätten wir uns zurücklehnen und ihre Erziehung dem Schicksal überlassen können?

Kinder zu bekommen und zu erziehen ist Teil der Prüfung, der wir in diesem Leben ausgesetzt sind und damit ein Faktor in unserer Abrechnung. Unsere Kinder als Teil unserer Prüfung zu betrachten bedeutet nicht, sie weniger zu lieben. Es bedeutet zu verstehen, dass sie uns von Allah (swt) als Amana (Treuhand) übergeben wurden. Welchen Weg unsere Kinder als verantwortliche Menschen wählen, dafür müssen wir Eltern nicht mehr einstehen. Sehr wohl aber dafür, wie wir unsere Kinder bis zur eigenen Verantwortlichkeit begleitet haben, was wir ihnen vorgelebt und beigebracht haben.

Die Liebe zu unseren Kindern ist wunderbar, darf uns aber nicht dazu verleiten, Allah (swt) ungehorsam zu werden. Stell dir vor, dein Kind will den Weg des Islam später nicht mehr beschreiten. Wirst du dann auch vom Weg abkommen, obwohl du weißt, dass jede Seele sich ausschließlich für ihr eigenes Tun verantworten muss?

Die Liebe zu unseren Kindern darf uns auch nicht dazu verleiten, uns selbst zu vergessen. Meine Beziehung zu Allah (swt), meinem Schöpfer, führe ich nicht über mein Kind! Diese Beziehung führe ich direkt, ganz unvermittelt. Mein Kind ist wertvoll, keine Frage. Meine Gebete, mein Lesen des Qur’an, mir fortlaufend Wissen über den Islam anzueignen, die Gemeinschaft mit meinen Geschwistern im Islam, mal Luft zu holen und über das Leben nachzusinnen…all das ist ebenfalls wertvoll und wichtig!

Nicht umsonst wissen wir, dass Kinder zu den größten und schönsten Versuchungen des diesseitigen Lebens gehören. Möge Allah (swt) uns und unsere Kinder leiten und uns Seine Barmherzigkeit erweisen. 🤲🏼